Amarilli Nizza

Sopran

Die gebürtige Mailänderin Amarilli Nizza ist international als Opernsängerin gefragt und zu Gast an Häusern wie dem Royal Opera House Covent Garden in London, der Wiener Staatsoper, der Arena di Verona, der Deutschen Oper Berlin, der Hamburgischen Staatsoper, dem Teatro Colón in Buenos Aires, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, dem Teatro de la Maestranza in Sevilla, der Opéra de Monaco, dem New National Theater in Tokio und den wichtigsten Bühnen Italiens. Das Repertoire der Sopranistin umfasst vor allem die großen Partien von Verdi und Puccini, aber auch Rollen wie Nedda („Pagliacci“), Adriana („Adriana Lecouvreur“), Micaëla („Carmen“), Margherita („Mefistofele“), Contessa d’Almaviva („Le nozze di Figaro“), Valencienne („Die lustige Witwe“) und die Titelpartie in Massenets „Thaïs“. Amarilli Nizza arbeitete mit Dirigenten wie Maurizio Rinaldi, Zubin Mehta, Daniel Oren, Bruno Bartoletti, Alain Lombard, Philippe Auguin, Ulf Schirmer, Renato Palumbo, Gianluigi Gelmetti, Alain Guingal, Donato Renzetti, Giuliano Carella, Massimo De Bernart, Ralf Weikart, Romano Gandolfi und Paolo Arrivabeni. Als Suor Angelica in Puccinis gleichnamiger Oper gastiert sie 2016 in Florenz. Weitere aktuelle Engagements führen sie als Cio-Cio-San („Madama Butterfly“) nach Modena und Piacenza, als Floria Tosca („Tosca“) nach Genua und als Aida nach Neapel. Als Floria Tosca gab sie 2012 an der Semperoper Dresden ihr Debüt. 2013 sang sie dort Lady Macbeth in „Macbeth“ und kehrte auch 2016 mit dieser Partie nach Dresden zurück.

2004 debütierte sie am Teatro Filarmonico Verona in „Tosca“ von Puccini; ab 2005 sie sang dort „Die lustige Witwe“, „Manon Lescaut“ von Puccini, „Pagliacci“ von Leoncavallo und in Verdis „Attila“. 2003 tourte Amarilli Nizza mit dem Ensemble der Arena di Verona mit Puccinis „Tosca“ durch Zypern. Ihr Debüt bei den Opernfestspielen der Arena di Verona erfolgte 2005 als Titelheldin in der Oper „Aida“, eine Rolle, die sie bis zu den Festspielen in diesem Jahr 2017 verkörpert. In den Jahren zuvor sang sie bei den Festspielen in „Pagliacci“ von Ruggero Leoncavallo, „Carmen“ von Bizet, „Turandot“ von Puccini, „Nabucco“ von Verdi und agierte in der Hauptrolle der „Madama Butterfly“. 

Konzerte dieses Künstlers / Ensemble / Chors:
CDs/DVDs dieses Künstlers / Ensemble / Chors:
Anlässlich der Städtepartnerschaft München – Verona

Live-Mitschnitt

Für Mitglieder des Münchener Konzertverein e.V. zum Stückpreis von 28€*
Für Nicht-Mitglieder zum Stückpreis von 38€

Informationen zum Münchener Konzertverein e.V. finden Sie hier.
*Mitglieder bestellen bitte unter 089 545895-0.

In Anwesenheit Ihrer Majestäten, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden
Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Markus Söder 
Begrüßung: Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle 

 

Artikelnummer: Festkonzert Arena di Verona

Anzahl: 1 DVDs

Preis: 38,00 €