Di, 14.11.2017 | 20:00 Uhr
Video (YouTube)
Herkulessaal der Residenz München

Giovanni Antonini - Blockflöten

Il Giardino Armonico
Kritik

Eine Klangwelt für sich
Il Giardino Armonico begeisterte mit einem Auftritt in München und demonstrierte, wie Barockmusik zu spielen ist

www.klassikinfo.de 17.11.2017

Als das Ensemble Il Giardino Armonico vor 32 Jahren gegründet wurde, waren die italienischen Originalklangmusiker vor allem für ihre fetzigen, ja manchmal geradezu schroffen Interpretationen italienischer Barockmusik berühmt-berüchtigt. Wenn man sie heute mit Vivaldi oder Albinoni hört – wie jetzt in München – staunt man vor allem über die leisen Töne. ...

Wie fein gesponnene Spinnenfäden rankten sich die Violinstimmen umeinander in Giovanni Gabrielis Sonata XXI, ein Beispiel für eine frühe Konzertform, aus der schließlich das Solokonzert entstanden ist. Dies ließ sich an dem Abend in München auch noch anhand weiterer Werke von Castello oder Legrenzi wunderbar nachvollziehen. Aber auch das Cello-Konzert c-Moll von Vivaldi (RV 401) oder dessen Flötenkonzert C-Dur (RV 443) mit dem Gründerleiter des Ensembles Giovanni Antonini an der Blockflöte vermittelte in jedem Takt einen Eindruck davon, wie Barockmusik zu spielen ist und wie differenziert und klangfarbenreich in der Tongestaltung durch die alten Instrumente sie klingen kann.

www.klassikinfo.de/il-giardino-armonico-muenchen/

Der Flötist Giovanni Antonini im Interview 

Immer bereit für musikalische Abenteuer

BR KLassik, "Leprorello" 13.11.2017

1985 in Mailand gegründet, genießt das Originalklang-Ensemble "Il Giardino Armonico" längst Kultstatus. Am 14. November ist es zusammen mit seinem Gründer, dem Blockflötisten Giovanni Antonini, zu Gast in München. Im Interview mit BR-KLASSIK spricht er über sein Instrument, dem ja nach wie vor ein eher schlechtes Image anhängt. ....

 

 

Programm

Vivaldi in Venedig
Antonio Vivaldi Concerto für Blockflöte, Streicher und b.c. F-Dur RV 442 | Sonata für 2 Violinen und b.c. op. 1/12 RV 63 („Follia“) | Concerto für Violoncello, Streicher und b.c. c-Moll RV 401 | Concerto für Flautino, Streicher und b.c. C-Dur RV 443
Tomaso Albinoni Adagio für zwei Violinen und b.c. d-Moll | Concerto für Streicher und b.c. c-Moll op. 10 / 11
Giovanni Gabrieli
Sonata XXI per tre violini (Venedig 1615)
Giovanni Bassano Ricercata terza aus „Ricercate Passaggi et Cadentie“ (Venedig 1583)
Giovanni Legrenzi Sonata („La Cetra“) Nr. 4 für 2 Violinen, Viola, Violoncello und b.c. op. 10  (Venedig 1673)
Dario Castello Canzon (Sonata) decimaseta a quattro in C (aus: Sonate concertate in stil moderno, libro secondo, Venezia 1644)