Fr, 16.03.2018 | 20:00 Uhr
Video (YouTube)
Allerheiligen-Hofkirche der Residenz

Arcis Saxophon Quartett

Mit neuem Programm "American Dreams"
Kritik

Sanfte Rundung
Das Arcis Saxophon – Quartett zeigt sich in der Allerheiligen Hofkirche als erstklassige Formation

Süddeutsche Zeitung,  18.03.2018 download

… Das Münchner Arcis Saxophon Quartett (Claus Hierluksch, Sopran-, Ricarda Fuss, Alt-, Edoardo Zotti, Tenor-, Jure Knez, Baritonsaxophon) konnte damit sogleich überzeugen beim ersten Stück seines "American Dreams"-Abends. Steve Reichs dreiteiliger "New York Counterpoint" bietet reichlich Gelegenheit für rhythmische Turbulenz und jenes Mit- und Ineinander, das durch die direkte Verwandtschaft der vier Klangregister und die Souveränität der Spieler scheinbar mühelos gelingt.

... Die beiden Suiten aus Leonard Bernsteins "West Side Story" und George Gershwins "Porgy and Bess" zeigten alle Qualitäten dieses brillanten Quartetts: Vitalität, kammermusikalisches Aufeinanderhören, ansteckende Spiellust und eine virtuose und tonliche Eleganz des Zusammenspiels, die aus vier Einzelspielern eine erstklassige Formation macht. Zu Recht großer Beifall!

Programm

American Dreams
Steve Reich „New York Counterpoint“
Antonin Dvořák Streichquartett F-Dur op. 96 („Amerikanisches“)
Leonard Bernstein „West Side Story“ für Saxophonquartett
Samuel Barber Adagio aus dem Streichquartett op. 11
George Gershwin/Sylvain Dedenon „Porgy and Bess“-Suite