Di, 18.09.2018 | 20:00 Uhr
Video (YouTube)
Herkulessaal der Residenz München

Baltic Sea Philharmonic

Kristjan Järvi - Leitung
Kritik

Järvi und das Baltic Sea Philharmonic begeistert in München

Klassiinfo.de 18.09.2018 download 



Nach der Pause kam der Knüller – in jeder Hinsicht: eine 40-minütige Suite aus der über einstündigen Schauspiel-Musik zu Shakespeares „The Tempest“ von Jean Sibelius, zusammengestellt vom musikalischen Leiter Kristjan Järvi selbst. Und das auswendig! Nein, nicht nur dirigiert, sondern von allen jungen Musiker|innen der Baltic Sea Philharmonic, die aus den zehn Anrainer-Staaten der Ostsee stammen, auch gespielt: im Stehen, von den rund um den Dirigenten platzierten sechs Cellisten mit der Harfe im Zentrum einmal abgesehen!

Nordic Pulse: Ein stürmisches Konzert mit der Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järvi in München

Bachtrack.com 20.09.2018 download 



Den Puls des Nordens. Nicht weniger versprach die Baltic Sea Philharmonic mit ihrem Programm, dass das multinationale Orchester im Gepäck seiner Europatournee hatte. Nicht nur ein, gleich zwei Jubiläen bildeten dabei das Herz des Programms, das das Orchester im Herkulessaal der Münchner Residenz zur Aufführung brachte.….Neue Wege ging die Baltic Sea Philharmonic nach der Pause auch in der Aufführungspraxis. Auswendig und im Stehen interpretierten die Musiker die Schauspielmusik zu Shakespeares Sturm, die ursprünglich 36-teilig von Jean Sibelius eingerichtet und für das Programm von Järvi zu einer halbstündigen Konzertsuite zusammengesetzt wurde. Die anspruchsvollen, teils dichten Klangbilder, die Sibelius bisweilen bis zum Äußersten treibt, waren für die Balten an diesem Abend die größte Herausforderung. Doch mit welcher Geschmeidigkeit die Musiker die clusterhaften Sturmbilder in rustikale Tänze überführten beeindruckte

Baltic Sea Philharmonic – Kristjan Järvi über das Konzert im Herkulesaal 

AZ  18.09.2018 download 



Die Münchner Konzertsaison beginnt heute mit einem Gastspiel der Baltic Sea Philharmonic im Herkulessaal der Residenz. Das Orchester mit Musikerinnen und Musikern aus zehn Anrainerstaaten der Ostsee erzählt mit unkonventioneller neuerer Musik Geschichten aus dem Norden Europas. Dirigent ist der aus Estland stammende Dirigent Kristjan Järvi. Er lässt das vor zehn Jahren auf Usedom gegründete Orchester in einigen Stücken auswendig spielen. ...

 

 

Programm

Nordic Pulse - musikalische Geschichten aus dem Ostseeraum
Wojciech Kilar
„Orawa" für Streichorchester
Gediminas Gelgotas „Mountains. Waters. (Freedom)"
Arvo Pärt „Fratres" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
Kristjan Järvi „Aurora" für Violine und Orchester
Jean Sibelius „Der Sturm" Konzertsuite (arrangiert von Kristjan Järvi)
Imants Kalninš Sinfonie Nr. 4 ("Rock Symphony" 1. Satz)