So, 15.04.2018 | 20:00 Uhr
Video (YouTube)
Herkulessaal der Residenz München

Angela Hewitt - Magie am Konzertflügel

Bach „Goldberg“-Variationen
Kritik

Polyphones Wunderwerk – Angela Hewitt mit Bachs "Goldberg-Variationen"

Süddeutsche Zeitung,  17.04.2018 download 



Dass die kanadische Pianistin Angela Hewitt eine legendäre Bach-Spielerin ist, bewies sie einmal mehr an zwei Abenden im Herkulessaal. Nach Cembalo-Konzerten mit dem Stuttgarter Kammerorchester folgten am Abend darauf die "Goldberg-Variationen", die sie gerade ein zweites Mal auf CD vorgelegt hat.
...
Und wenn am Ende die berühmte, berückende Aria, auf der das ganze Werk aufbaut, noch einmal erklingt, schwingt in der Abgeklärtheit Angela Hewitts mit, was diese Aria gerade erlebt hat. Nach langer Stille großer Beifall für einen denkwürdigen Abend.

Programm

Johann Sebastian Bach „Goldberg“-Variationen, Aria mit 30 Veränderungen BWV 988 (Clavierübung Teil IV)